Der nächste Heimspiel-Samstag im Schulzentrum Burlafingen/Pfuhl steht an, wobei die Frauen 1 bereits um 18 Uhr auf den TSV Köngen treffen.

Der TSV steht nach sechs Spielen auf dem 8. Tabellenplatz und damit nur drei Plätze unter dem Gastgeber. Ihr Punktekonto von 5:7 zeigt aktuell den umgekehrten Stand der Burlafinger (7:5) an. 

Mit Köngen kommt eine anspruchsvolle Aufgabe auf das Team von Ralph Pfeiffer zu, den der TSV ist eine Mannschaft, der man keinerlei Probleme ohne Harz anmerkt und die auch ohne Haftmittel ihr normales Spiel abrufen kann. 
Außerdem gilt es immer ein besonderes Auge auf Spielmacherin Miriam Panne zu haben. Sie bekam man in den letzten beiden Begegnungen kaum unter Kontrolle. Dazu braucht es eine stimmige Absprache und frühes raustreten auf die jeweilige Gegenspielerin in der Abwehr, um den Spielfluss frühzeitig zu unterbinden. 

So erfreulich die Rückkehr von Ina Bretschneider ist, die nach ihrer Auslandsreise wieder mit auflaufen wird, so fraglich ist derzeit noch der Einsatz von Laura Glöckler, die sich im letzten Spiel am Fuß verletzte und die Woche mit Training aussetzen musste. Ebenfalls muss man erneut auf Torhüterin Michaela Burkhardt verzichten sowie auf Flitzer Iris Blankenship. 

Über lautstarke Unterstützung würde man sich sehr freuen. Selbstverständlich wird die Sektbar trotz des früheren Spielbeginns eröffnet.