Verdienter Sieg

Mit einer starken Abwehrleistung, gepaart mit einer souveränen Vorstellung von Torhüterin Zsuzsanna Apaceller, konnte man den Anschluss ans Mittelfeld halten. Den Württembergliga-Handballerinnen der SGBurlafingen gelang nach der letzten knappen Niederlage der erhoffte Befreiungsschlag und schlug am letzten Samstag vor gut 150 Fans in der Sporthalle in Pfuhl die favorisierte HSG Fridingen mit 28:21 (11:8). 

Der Matchplan des Trainers Peter Prinz, den Gegner durch eine stabile 6:0 Abwehr in die Schranken zu weisen, ging auf. Burlafingen tat sich zwar anfangs kurzmit der sehr offensiven Abwehr der HSG schwer, aberdie dadurch entstandenen Lücken wurden nach und nach entweder von Dominique Dirr am Kreis oder von Carolin Luxenhofer auf der linken Angriffsseite ausgenutzt. Beim Stand von 6:4 zwang man den gegnerischen Trainer bereits zur ersten Auszeit. Unbeeindruckt von der kurzen Unterbrechung machten die SG Mädels, angeführt von einer starken und sicheren 7-Meter Schützin Susanne Dehm, erfolgreich weiter. Mit einem 3 Tore Vorsprung (11:8) ging es in die Pause

Susanne Dehm schaffte 11 Tore

Carolin Luxenhofer, Verena Oberling und Susanne Dehm, die ihre Strafwürfe weiterhin sicher verwandelte,eröffneten mit ihren Toren die zweite Halbzeit. Ein 4/0-Lauf war letztendlich der Grundstein für den verdientenSieg am Ende des Spiels. Burlafingen war weiterhin spielbestimmend und schraubte den Vorsprung gar auf sieben Tore (15:8) in der 36. Spielminute hoch. Die Absprache in der SG Defensive verbesserte sich stetig, Torfrau Apaceller zeichnete sich mit starken Paraden und punktgenauen Gegenstoßpässen aus. Hier war esVerena Oberling, die nun nach und nach sicher verwandelte und 5 wichtigen Tore zum Sieg besteuerte.  

In der 43. Minute musste die treffsichere Carolin Luxenhofer nach 3 Zeitstrafen vom Feld. Der daraus resultierende 7 Meter wurde prompt von unserer Torhüterin Michaela Burghardt gehalten. Die Mannschaft machte trotz des Fehlens von Luxenhofer kämpferischstark weiter, und lies sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Hinten verteidigte man weiterhin gut und im Angriff spielte man konzentriert und druckvoll.Kreisläuferin Dominique Dirr wurde jetzt vom Rückraum gut bedient und setzte sich durch sicher verwandelte Tore gut in Szene, am Ende standen auch bei ihr 5 Tore auf dem Konto. 

Großer Jubel im Schulzentrum Pfuhl

Am Schluss konnte man die Sieben-Tore-Führung halten und als beim Stand von 28:21 die Schlusssirene ertönte, war der Jubel auf dem Platz sowie auf den voll besetzten Rängen der Sporthalle Pfuhldementsprechend groß.

Fazit: „Es war ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft, wohl das Beste bis jetzt“, freute sich Trainer Peter Prinz, „von der ersten bis zur letzten Minute eine bärenstarke Abwehrleistung Ein Spiel, bei dem alle Spielerinnen Vollgas gaben und verdient gewonnen haben“, lobte Prinz. „Die sehr gute, vor allem die momentanekonstante Leistung meiner Torhüter hat mich heute wiedermal beeindruckt“, freut sich Torwarttrainerin Carmen Prinz.

 

Es spielten: Michaela Burghardt (Tor), Zsuzsanna Apaceller (Tor), Carina Kilian, Carolin Luxenhofer (3), Laura Britner, Verena Oberling (5), Helen Marotti, Susanne Dehm (11), Andrea Glöckler, Iris Blankenship (1), Dominique Dir (5), Ardiana Merditaj (3)

Trainingszeiten

Dienstag

Schulzentrum Pfuhl 1
20:00 - 22:00

Donnerstag

Schulzentrum Pfuhl 1
20:00 - 22:00

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie auf hvw-online.org

Kontakt

Trainer: Peter Prinz
Kontakt: Carolin Luxenhofer

Mail: f1@handball-burlafingen.de

 

Heimspiele

Zurzeit sind keine weiteren Spiele dieser Mannschaft bekannt.

Imagefilm Frauen 1