41 Gegentore in Hofen - SG Burlafingen wird überrollt

Nach einer über weite Strecken enttäuschenden Leistung in der Defensive verlor die SG Burlafingen am Samstag deutlich bei der SG Hofen 41:28 (19:14)

Die erhoffte Überraschung ist ausgeblieben, stattdessen ist die SG Burlafingen weiterhin sieglos geblieben. Im Gastspiel bei der SG Hofen bekam das Team heute gnadenlos die Abwehrdefizite aufgezeigt und war mit der 41:28 (19:14) Niederlage sogar noch gut bedient. Bereits in der ersten Halbzeit der Partie zeigte sich, dass die SG Burlafingen heute bei der SG Hofen in allen Belangen unterlegen war.

Die Burlafingerinnen gerieten schnell ins Hintertreffen und fanden keinen Zugriff auf die agilen Rückraumspielerinnen der SG Hofen. Vor allem in der Defensive passte es heute überhaupt nicht. In der anfänglichen 6:0-Deckung war zu wenig Bewegung zu erkennen. In der Abwehrarbeit fehlte fast jegliche Aggressivität und Übersicht. 

Somit dominierten die Hausherrinnen von der ersten Minute an das Geschehen und kamen mit ihrem variablen Auftreten in der Offensive schnell zu einem 3 Tore Vorsprung. Zwar konnte man selber bis zur 18. Minute mithalten und hielt den Abstand auf 2 oder 3 Tore, aber dann gab man das Spiel völlig aus der Hand. Immer wieder kam die SG Hofen mit ihren Würfen aus dem Rückraum zum Torerfolg. Ein ums andere Mal schauten sich unsere Abwehrspielerinnen verdutzt an, als der Gegner wieder einmal einen Treffer markierte. Auch unsere Torhüter konnten heute keine Akzente setzen, um eine Niederlage zu verhindern. Im Angriff leistete man sich "trotz 28 geschossenen Toren" viel zu viele technische Fehler. Die Einladung zu einfachen Gegenstößen nahm Hofen dankbar an und zog Tor um Tor davon. Erfolgreiche Einzelaktionen von Lorena Kilian und Susanne Dehm reichten jedenfalls nicht aus, um die SG Hofen ernsthaft zu gefährden und so verlor man am Ende verdient mit 41:28 (19:14)

Positiv zu erwähnen ist heute auf jeden Fall die Schiedsrichterleistung von Lukas Ader/VFL Waiblingen, der das Spiel sehr gut geleitet hat. 

Fazit:

Keine Chance hatte die SG Burlafingen beim Auswärtsspiel bei der SG Hofen, dabei hätten die Gäste die Punkte im Abstiegskampf so nötig gehabt. „Aus meiner Mannschaft hat fast keine Spielerin Normalform gezeigt, wir haben teilweise einfach unterirdisch gespielt“, musste Trainer Prinz nach der Begegnung dann auch zugeben. Somit hält die Talfahrt an. Nach fünf Spielen ohne Sieg ist die SG Burlafingen auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. 

Bedeutsam für Psyche und Tabelle wäre ein Erfolgserlebnis am kommenden Samstag im Derby gegen Lehr, die sich am Wochenende mit einem Unentschieden gegen Urach vor die SG Burlafingen plaziert hat.

Es spielten: Michaela Deiß (Tor), Zsuzsanna Apaceller (Tor), Iris Blankenship (3), Verena Oberling (3), Lorena Kilian (6), Susanne Dehm (4), Laura Britner (2), Helen Marotti (1), Andrea Glöckler (1), Dominique Dirr (2), Carolin Luxenhofer (6) 

Trainingszeiten

Dienstag

Schulzentrum Pfuhl 1
20:00 - 22:00

Donnerstag

Schulzentrum Pfuhl 1
20:00 - 22:00

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie auf hvw-online.org

Kontakt

Trainer: Peter Prinz
Kontakt: Carolin Luxenhofer

Mail: f1@handball-burlafingen.de

 

Heimspiele

  • 07.03.2020 - 20:00 Uhr  TSV Köngen
  • 18.04.2020 - 16:30 Uhr  TSV Urach
  • 25.04.2020 - 17:30 Uhr  HSG Deizisau/Denkendorf

Imagefilm Frauen 1