Nach langer Pause geht´s so langsam wieder los

Nach fast vier Monaten Pause steigen die aktiven Mannschaften wieder ins Handballtraining ein. Wie es bei unserem kontaktintensiven Sport und dem Spielbetrieb weitergeht, weiß momentan wirklich niemand. Maßnahmen zur Lockerung werden eingeholt, wir erfahren von erneuten Schließungen mancher Schulen und Kindergärten und müssen deshalb einfach warten, was die Politik und unser Freistaat Bayern beschließen. In Aussicht gestellt wurde ein denkbarer Start der Saison zum Oktober. Beim Abbruch der Saison in der Württembergliga  stand unsere Frauenmannschaft auf einem mittleren Tabellenplatz, der gleichzeitig auch für die kommende Saison einen Start in der wieder neu gegründeten Verbandsliga bedeutet. Diese Liga oder auch die Landesliga sind für die weitere Integration unserer starken weiblichen Jugend in den aktiven Bereich die beste Plattform. Sie bekommen Spielanteile, lernen dazu und müssen aber auch schon etwas Verantwortung tragen. In der letzten Saison haben das unsere A-Jugendlichen Laura, Vanessa und Antonella schon sehr gut gelöst und wir freuen uns auf die nächsten Nachrücker und versuchen, unsere gute Jugendarbeit im aktiven Bereich zu festigen. Da ein alters- und berufsbedingter Schnitt im Frauenbereich stattgefunden hat, ist es umso wichtiger die Jugend einzubauen. Nachdem wir uns nach der letzten Saison einvernehmlich von Trainer Peter Prinz getrennt haben, konnten wir mit Ralph Pfeiffer eine Person für dieses Traineramt gewinnen, die ja schon mal diese Frauenmannschaft sehr erfolgreich geführt hat und natürlich auch durch seine Erfahrung in der Vergangenheit als Jugendtrainer beim FC Burlafingen ein sehr gutes Gespür für den Einbau von Jugendspielern in den aktiven Bereich hat.

An dieser Stelle wünschen wir aber auch den Spielerinnen, welche ihre sportliche Laufbahn zu dieser Saison beendet haben oder beruflich gebunden oder beim Studieren sind, alles Gute für die Zukunft . Wir verabschieden und bedanken uns für die schöne Zeit bei Anja Stegmann und Susanne Dehm, zwei Mädels, die seit der Jugend beim FCB spielen und die Abteilungsgeschichte über gute zwei Jahrzehnte mitgeschrieben haben. Wäre schön, sie irgendwann mal in einer anderen Position im Verein begrüßen zu dürfen. Bei unserem immer gut gelaunten Torwart Michi hoffen wir, dass sie noch ein Weilchen aushilft. Der zweite Torwart Suzanna Appenzeller geht wieder zurück in ihren Heimatverein Gerhausen, der Aufwand, die Fahrten zum Training und zwei Kinder waren einfach zu enorm. Adriana Merditaj hatte eine noch weitere Strecke von Ottobeuren bis Burlafingen und wird berufsbedingt mit Handball aufhören oder ihre Karriere heimatnah beenden, ebenso wie Verena Oberling. Laura Glöckler ist weg beim Studieren und auch Andi Glöckler, die immer wieder ausgeholfen hat, ist beruflich in München gebunden. Wir wünschen allen viel Erfolg in der Zukunft und sehen uns bestimmt mal wieder in der Halle.

Mit den Kilianschwestern Lorena und Carina, Caro Luxenhofer, Iris Blankenship und Helen Marotti sind zum Teil sehr erfahrene Spieler im Kader, welche viele Jahre Erfahrung in der  Württembergliga mitbringen und die natürlich ein sehr wichtiger Baustein unserer Frauenmannschaft sind.

Dieser Schnitt war im ersten Moment sehr schmerzhaft, aber sechs bis sieben Mädels aus der zweiten Mannschaft sind bereit, sich der Aufgabe Frauen 1 zu stellen und wie gesagt, die Jugend steht parat.

Es wird nicht einfach, aber wir freuen uns auf das, was kommt und sagen danke an alle die helfen, dass der Handballsport in Burlafingen weiterhin den Stellenwert hat, den er sich die letzten Jahrzehnte erarbeitet und verdient hat.

Gebt zurück was ihr bekommen habt!!!!

Trainingszeiten

Dienstag

Schulzentrum Pfuhl 1
20:00 - 22:00

Donnerstag

Schulzentrum Pfuhl 1
20:00 - 22:00

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie auf hvw-online.org

Kontakt

Trainer: Peter Prinz
Kontakt: Carolin Luxenhofer

Mail: f1@handball-burlafingen.de

 

Heimspiele

Zurzeit sind keine weiteren Spiele dieser Mannschaft bekannt.

Imagefilm Frauen 1