Saison 2018/2019

 

 

Samstag Mittag ging es für die Frauen 2 der SG Burlafingen/Ulm zur SV Bad Buchau. Nach einer ländlichen Fahrt über zahlreiche Dörfer folgte bei dem Blick auf das Spielfeld ungläubiges Erstaunen: mit einem deutlich schmaleren und verkürzten Spielfeld, wie das der hiesigen Iselhalle, glaubte man zunächst in der falschen Halle zu sein. Nach einem kurzen Moment der Verwirrung liefen sich die Spielerinnen konzentriert und motiviert warm. Die erste Halbzeit begann mit einem Schlagabtausch beider Mannschaften, bis sich in der 15. Minute die Gastgeber mit 9:6 absetzen konnten. Durch vorwiegend Individualleistungen auf Seiten der SG und einem besser Zusammenspiel der Gastgeber konnte dieser Rückstand bis zur Halbzeit nicht aufgeholt werden und so ging man mit 14:10 in die Pause. Es zeigte sich in der ersten Halbzeit, dass die Spielerinnen deutliche Schwierigkeiten hatten mit dem wenigen Platz auf dem Spielfeld. In der zweiten Halbzeit zeigte sich der Kampfgeist der SG. Das Zusammenspiel im Angriff und in der Abwehr steigerte sich deutlich und so gelang der Ausgleich zum 17:17 in der 38. Minute. Leider verspielte man sich die Chance zum Sieg selbst durch vorschnelle Abschlüsse im Angriff, zeitweises Eingehen auf die Provokationen der Gegnerinnen und kassierte dafür in der Abwehr 2-Minuten-Strafen. Dies nutzen die Gastgeber aus und gewannen das Spiel mit 28:23. Trotz der Niederlage war der Kampfgeist und Mannschaftszusammenhalt der Frauen 2 aus Burlafingen während des kompletten Spieles zu sehen. Die Spielerinnen freuen sich beim nächsten Heimspiel am 20.10. um 16 Uhr ihr Können bei normalen Hallenbedingungen wieder zu zeigen.

Am Samstag, den 07.10.2018, empfingen die Damen 2 den SV Uttenweiler. Die Mannschaft wollte eine Reaktion auf das letzte Spiel gegen Ludwigsfeld 2 zeigen und von Anfang an Konzentriert und kämpferisch in die Partie starten. Man sollte mit einer offensiven drei-zwei-eins Abwehr den Gegner zu Fehlern zwingen und durch gewonnene Zweikämpfe ein schnelles Spiel nach vorne aufziehen und den Gegner müde laufen.

Die Abwehr stand in der 1. Halbzeit sehr gut, was man auch an den erzielten Toren des Gegners sehen konnte. Sie schafften es nur vier Tore zu erzielen. Im Angriff hatte man erst ein paar Anlaufschwierigkeiten, da man sich immer wieder selbst im Weg stand und nicht immer den direkten Weg aufs Tor suchte. Jedoch konnte man schon bis Ende der 1. Halbzeit einen Vorsprung erzielen. So ging es mit einem 11:4 Ergebnis in die Halbzeit.

Die 2. Halbzeit wurde dann gleich konzentriert und kämpferisch angegangen, sodass der Vorsprung immer weiter ausgebaut wurde und letztlich ein Sieg mit 24:8 zustande kam.

Nun gilt es diese zwei Pflichtpunkte in die nächste Partie gegen den SV Bad Buchau mitzunehmen und genauso aufmerksam, mit dem nötigen Respekt, aber auch der richtigen Härte in dieses Spiel am 13.10.2018 auswärts um 17.10. Uhr zu gehen.