Saison 2018/2019

 

 

Bereits gestern startete für die Frauen 2 der SG Burlafingen/Ulm die Saisonrückrunde und das zugleich auswärts mit einem Derby gegen die SG Ulm/Wiblingen 2. Zur Primetime verpasste man mit grippegeschwächten Kader ins Spiel zu kommen. Stets bemüht jedoch letzendlich mit zu wenig Konsequenz in der Abwehr und im Angriff ging man mit einer knappen 8:10 Führung in die Pause. Die Halbzeit sollte genutzt werden um wieder einen kühlen Kopf zu bekommen und nach der Pause die eigentliche Leistung abzurufen. Leider gelang dies in den ersten zehn Minuten überhaupt nicht und so gelang Wiblingen in der 40. Minute der Ausgleich zum 16:16. Dies schien ein Weckruf für die SG gewesen zu sein. Man bekam die Fehler in der Abwehr in den Griff und konnte letztendlich mit 19:24 gewinnen.
Positiv in diesem eher durchwachsenen Spiel ist wiedereinmal die individuelle Leistung jeder Spielerin hervorzuheben, sowie ein gutes Zusammenspiel im Angriff im letzten Drittel des Spiels und der Kampfgeist der Mädels. Die Winterpause gilt es nun zu nutzen um die Fehler in der Abwehr auszumerzen und an der 7-m Ausbeute zu feilen.

Die Frauen 2 wünschen allen Fans, Vereinsmitgliedern, Partner/innen und Eltern frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und ein paar ruhige handballfreie Wochenenden. Wir freuen uns zahlreiche Zuschauer am 26. Januar 2019 um 16 Uhr zum Heimspiel gegen Ludwigsfeld wiederzusehen.

Am 24.11. stand für die Frauen Zwei das Derby gegen die HSG Langenau/Elchingen 2 an. Zwischen der bisher ungeschlagene HSG und SG Burlafingen/Ulm startete das Spiel bis zur 17. Minuten mit einem munteren Schlagabtausch. Danach wurde die Rückraumstärke der HSG deutlich und so ging man mit einem Rückstand von 15:10 in die Halbzeitpause. Nach der Pause verschlief die SG die ersten 5 Minuten komplett und zeigte sich viel zu langsam in der Abwehr. So konnte die HSG durch zahlreiche 7-Meter Tore den Abstand auf 19:12 ausbauen. Doch die SG gab nicht auf, mobilisierte alle verbliebenden Kräfte und zeigte Kampfgeist. Bis zur 47 Minute konnte der Rückstand auf 22:19 verkürzt werden, leider belohnte sich die SG nicht selbst und so vergab man 3 100% Chancen auf den Ausgleich. Trotz einer gewonnenen zweiten Halbzeit konnte man letztendlich den Rückstand der ersten Halbzeit nicht aufholen und so verlor man mit 25:21.
Für das erste Rückrundenspiel, das bereits dieses Jahr stattfindet, gilt an bisherige Leistungen anzuknüpfen und die Fehler aus den letzten beiden Spielen zu beseitigen.

Wir danken unseren zahlreichen, fairen Fans die uns in Langenau unterstützt haben und würden uns über eine Unterstützung im nächsten Derby am 8.12. um 20 Uhr, Primetime, in Wiblingen sehr freuen.