Am Samstag hieß es für die Frauen 2 der SG Burlafingen/Ulm Derbytime gegen den SC Lehr 3 in der Ulmer Sporthalle. Vor dem Spiel wurde auf die Bedeutung eines Sieges und zwei wichtigen Punkten für die Mannschaft hingewiesen.

In der 1. Halbzeit musste sich die Mannschaft erstmal finden und die sonst so starke Abwehr stand nicht wie sonst im Verbund und ihrer Grundaggressivität. Im Angriff tat man sich gegen die offensive Abwehr der Gegner sehr schwer und fand erst im Laufe des Spiels dagegen Lösungsmöglichkeiten. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, wobei aber keine Mannschaft mit Stärke glänzen konnte. So stand es 13:13 zur Halbzeit.

In der Halbzeitpause wusste jeder, dass wen man nur annähernd an das gewohnte Potential anknüpfen konnte, würde man das Spiel für sich entscheiden können.

In der 2. Halbzeit setzte man dieser Erkenntnis gut um und konnte einen 3 Tore Vorsprung sich erarbeiten. Jedoch kam dann die schlechteste Phase des Spiels für die Frauen 2, bei der im Angriff nichts mehr funktionieren wollte und die Abwehr wie anfangs nicht mehr gut stand. Die Gegner konnte nun Tor um Tor aufholen und selbst schoss man nur noch die gegnerische Torfrau warm und brachte den Ball nicht ins Tor. So führte plötzlich in den letzten Spielminuten Lehr und man selbst war gezwungen, diesen Rückstand wieder zu drehen. Das schaffte die Mannschaft diesmal leider nicht mehr und man verlor mit 18:21. Diese Niederlage ist sehr bitter und unnötig, aber muss aufgrund der eigenen nicht konstanten Leistung hingenommen und verarbeitet werden. Nun heißt es erstmal Spielfreies Wochenende, bevor es am 9.12.17 gegen TSG Ehingen um 20 Uhr in heimischer Halle um den Kampf der nächsten zwei Punkte geht.