Vor dem ersten Saisonspiel gegen die SG Ulm/Wiblingen war die Nervosität groß, denn als neu zusammengewürfelte Mannschaft war bislang noch nicht viel Zeit gewesen gemeinsam zu trainieren. Nichtsdestotrotz wollte man sich vor heimischer Kulisse gut präsentieren. Vorwiegend wegen Urlaubszeiten und Krankheit war es in der Vorbereitung zeitweise schwierig gemeinsam zu trainieren. Ins Spiel wurde dann mit einer gewissen Anspannung gestartet, die sich jedoch mit einer frühen 3:0 Führung nicht in Nervosität umschlug. Diese Führung ließ man sich, trotz oftmaliger Anschlusstreffer der SG Ulm/Wiblingen 2, bis zur Halbzeit nicht nehmen und ging mit einer 13:9 Führung in die Pause. In die zweite Halbzeit startete man konzentriert und motiviert. Ein Einbruch der Leistung, wie er häufig in der letzten Saison zu beobachten war, war nicht zu sehen und so konnte man den Vorsprung auf 10 Tore zum 20:10 in der 41 Minute ausbauen. Diesen Vorsprung ließ man sich nicht nehmen und beendete die Partie mit 30:17.

Insgesamt war eine gute Teamleistung, ein Miteinander und der Spaß am gemeinsamen Spiel sichtbar. Die Spielerinnen Janine Huster (TV Gundelfingen), Katharina Kostezka, Laura Glöckler, Lorena Maierl (eigene Jugend) und Leonie Frank (Handballneuling) die zum ersten Mal ein Spiel für die F2 der SG Burlafingen/Ulm bestritten, konnten sehr gut integriert werden. Jetzt gilt es für die nächsten Spiele an der Feinabstimmung in der Abwehr und dem Angriff zu feilen.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Fans und würden uns freuen alle wieder beim nächsten Heimspiel am 6.10. um 14 Uhr wiederzusehen!