Fußball-Club Burlafingen e. V. info@handball-burlafingen.de

M2 - Auswärtssiege sind schön, dieser ganz besonders!

Wow, was für eine klasse Leistung der M2 am vergangenen Samstag Abend zur Prime Time um 20h00 in Lonsee/Amstetten. Mit 25-23 (14-10) holen sich die Jungs von Spielertrainer Norman Roehl beide Punkte und können nach den knappen Niederlagen zuletzt endlich wieder punkten. Dieser Sieg tut gut!

 

Dabei waren die Vorzeichen alles andere als gut. Keeper Oli Hutter musste bei den M1 ran, Daniel Steitz und Alex Kienborn waren von einer Grippe geplagt und nicht einsatzfähig, Andras Ispan arbeitet weiter an der im Dezember gerissenen Achillessehne in der Reha und auch der zuletzt so starke Stefan Eppla war leider verhindert. Und auch Tobi Tolkmitt und Flo Ziesel traten grippegeschwächt an. Aber egal, genau deshalb ist man ein Team. „There is no I in TEAM“ - jeder kann und jeder muss jetzt zeigen was er drauf hat und über sich hinaus wachsen - als Team geht heute was, so die Ansage von Norman vor dem Spiel. So fromm die Worte in der Kabine oft klingen, es auf die Platte zu bringen ist immer etwas anderes. Doch Samstag gelang das überragend. Der Gegner wurde im Kollektiv besiegt, jeder Spieler wollte den Sieg, jeder wuchs über sich hinaus.

 

Günther

Der alte Hexer in der Kiste. Erneut einziger Keeper der M2 am Wochenende, doch wie schon gegen Laichingen zeigte Günther eine überragende Leistung. Hielt vor allem zu Beginn der Partie zahlreiche Bälle und verunsicherte den Lonseer-7m-Schützen 45 sec vor Schluss dermaßen, dass dieser seinen Wurf neben das Tor setzte.

 

Norman

Der Spielertrainer zeigte seine Klasse. Getreu dem Motto "Wenn ich muss, dann kann ich" war Norman zum ersten Mal in dieser Saison über die gesamte Spielzeit auf beiden Seiten des Spielfelds gefragt. Nichts anzumerken von Rückenschmerzen und Rost in der Wurfhand nach langer Pause. Norman war vorne und hinten eine Bank und bester Torschütze am Samstag.

 

Ergün

Heimspiel für den Urspringer. In seinem alten Heimatverein war unser Flügelflitzer besonders motiviert. Ein wenig nervös aber immer da, wenn man ihn brauchte. Verwandelte in den letzten Sekunden auch den dritten von drei 7m und sicherte somit den 25-23 Auswärtssieg. Super!

 

Flo

Flo is back! Und wie. Erst das zweite Spiel nach seiner Verletzung am ersten Spieltag. Und dann solche eine Leistung - mit Erkältung. Hinten eine Bank im Mittelblock, vorne mit seinen ersten fünf (!) Saisontoren. Ganz wichtig, um die Lücken im Rückraum zu stopfen. Schön, dass Du zurück bist!

 

Cemil

Das Multitalent. Geparkt auf Linksaußen die ganze Saison scheint Cemil auch auf Mitte und im Rückraum seinen Spaß zu haben. So muss das sein, voller Einsatz und rein ins Gedränge. Drei blitzsaubere Tore und hinten eine klasse Abwehrleistung auf halb. Ganz starkes Spiel.

 

Andy

Dreher vom Kreis, Vollgas auf Linksaußen und auch auf der Mitte war Andy zu finden. Das nächste Multitalent das Lücken stopfte und überall da war wo er gebraucht wurde. Und immer mit 100 %.

 

Basti

Der Abwehrstabilisator und defensive Sieggarant am Samstag. Kam in der 40 min auf der schwächelnden halbrechten Seite und lies ab dem Moment nichts mehr zu. Zeigt völlig neue Stärken, wahnsinn.

 

Björn

Zeigte am Kreis, was in ihm steckt. Sicherte sich wichtige Abpraller, stellte kluge Sperren und brachte die Abwehr zum Laufen. Sein stärkstes Spiel der Saison zum richtigen Zeitpunkt.

 

Torsten

Wechselte sich mit Björn am Kreis ab und stand ihm in nichts nach. Abpraller, Sperren - was ein Kreisläufer so tun muss, tat Torsten. Sorgte auch in der Defensive für Größe und gab Vollgas.

 

Sven

Rechtsaußen, Linksaußen, Einläufer - Sven sorgte für Aktion auf Außen. Ist wie immer mit 100 % dabei und stellte seine Gegenspieler in der Defensive Schach matt. Da brannte nix an.

 

Tobi

Leicht grippegeschwächt war sich auch der elfte und letzte M2-Spieler an diesem Abends mit vollen Einsatz rein. Dirigierte auf Mitte und Halb wie immer mit Übersicht und sorgte für Ruhe und den ein oder anderen gelungenen Spielzug.

 

Die M2 spielten mit:

Frank (Tor); Roehl (6), E. Günes (6/3), Ziesel (5), C. Günes (3), Habiger (2), Mayr (1), Buchholz (1), Egner (1), Poppe, Tolkmitt.