Links & Downloads

Handballabteilung - Fußball-Club Burlafingen e. V. info@handball-burlafingen.de

Männer 3 nehmen den Tabellenführer auseinander

Die dritten Mannschaften des TV Gerhausen und der SG Burlafingen/Ulm waren bis Samstagnachmittag die beiden einzigen ungeschlagenen Teams der Kreisliga B. Bloß, dass Gerhausen vier Partien souverän gewonnen hatte und die SG sich in ihrem bis dahin einzigen Spiel gegen das Schlusslicht Laichingen zu einem Sieg gemüht hatte. Favorit waren also die Gäste vom Blautopf. Eigentlich. Aber die M3 präsentierten sich kaltschnäuzig und abgezockt – und ließen sich zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen.

Cemil Günes, am Ende mit stolzen neun Treffern bester Schütze seines Teams, brachte die M3 nach zwei torlosen Auftaktminuten in Führung. Minutenlang wogte das Spiel ausgeglichen hin und her, Burlafingen/Ulm präsentierte sich defensiv sicher und konnte sich auch auf den bärenstarken Schlussmann Sebastian Aicham verlassen. Eine Umstellung der Abwehrreihe brachte noch mehr Sicherheit – und zog den Gegnern fürs Erste endgültig den Zahn. Obwohl auch Gerhausens Torhüter einige gute Paraden zeigte, zog das Heimteam von Trainer Norman Roehl Schritt für Schritt und unaufhaltsam davon. Halbzeitstand: 14:8.

Nach der Pause traf Gerhausen, dann kassierten die Burlafinger ihre beiden einzigen Zeitstrafen und mussten sogar eine Phase in doppelter Unterzahl überstehen. Doch geringer als drei Tore wurde die Führung auch in dieser Zeit nicht, die Abwehr und Torwart Oliver Hutter blieben hellwach und sicher. Mitte der zweiten Halbzeit legte die SG einen Vier-Tore-Lauf hin, aus den acht Toren Vorsprung wurden bis zum Schluss sogar zehn.

Mit 28:18 Toren schickten die M3 den TV Gerhausen 3 wieder nach Hause – an einem Tag, an dem alles passte und sich die Mannschaft wie aus einem Guss präsentierte. Nach zwei Heimspielen zum Auftakt wartet im ersten Auswärtsspiel am 13. November um 13 Uhr aber das nächste große Kaliber: die TSG Söflingen 4, die Gerhausen nach dem Burlafinger Sieg an der Tabellenspitze abgelöst hat. In der Partie muss Norman Roehls Mannschaft ohne den gegen Abwehrspezialist Stephan Treber auskommen, der wegen einer Verletzung am Finger wochenlang fehlen wird. Ihm und dem angeschlagenen Matthias Schmid gute Besserung! Und ein großes Dankeschön an die Zuschauerinnen und Zuschauer, die die M3 auch in ihrer zweiten Partie zahlreich unterstützt haben.

Für die SG spielten: Aicham, Hutter (beide Tor); Günes (9/5), Ispan (7), Kienborn (5), Schmid (3), Lucas, Mayr, Sieber, Steitz, Ziesel (alle 1), Buchholz, Daus, Treber.