Saison 2018/2019

 

 

Am Samstag, den 17.11., spielten die Männer 1 der SG Burlafingen/Ulm auf der anderen Seite der Donau beim Lokalrivalen HSG Langenau/Elchingen 3, die bis dato mit nur 2 Minuspunkten, zusammen mit Söflingen 3, erster Verfolger der Tabellenspitze waren.

Allen war klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde.
Dementsprechend eng und zugleich torarm gestaltete sich die Anfangsphase. So stand es nach 13 gespielten Minuten 5:5. Das setzte sich bis zur 29. Minute zum Stand von 12:12 fort. Doch in der letzten Minute der ersten Hälfte konnte man sich noch mit 2 Toren zum 12:14 Halbzeitstand absetzen.

Die zweiten 30 Minuten begannen sehr hektisch, auch wurde in Unterzahl zu schnell der Abschluss gesucht. So konnte Coach Mathias Kicherer mit der Anfangsphase nach Wiederanpfiff nicht zufrieden sein, was er der Mannschaft in einer Auszeit zum richtigen Zeitpunkt mitteilte.
Die Auszeit zeigte Wirkung und so konnte die HSG Langenau/Elchingen in den noch verbleibenden 20 Minuten nur 4! Tore erzielen.

Grund hierfür war eine verbesserte Abwehr, die Hart aber Fair agierte und eine über 60 Minuten gute Torhüter Leistung.
Schnelle Tempogegenstöße verhalfen der Mannschaft, wie in den Spielen zuvor, zu einfachen Toren.

Am Ende stand mit 20:27 der verdiente dritte Auswärtssieg in Folge auf der Anzeigetafel.

 

Bedanken möchte sich die SG bei den treuen Fans, die den Weg in die Pfleghofhalle gefunden haben.

Das nächste Spiel bestreiten die Burlafinger Männer im Bezirkspokal nicht wie geplant am 08.12. um 18 Uhr, sondern am 16.12.2018 um 16 Uhr beim SV Bad Buchau.

 

Für die SG spielten:

Sebastian Aicham, Lars Gräßle (beide Tor), Gabriel Frank (7/1), Manuel Slotta (6), Domagoj Huber (4/2), Matthias Amberg (3), Mischa Reichenbecher (2/1), Dominic Held (2), Erik Brittner (2), Matthias Schmid (1), David Lehr, Tim Gerdes, Marnick Maurer, Daniel Makulovic

Am Samstag, den 10.11., ging es für die Mannschaft der SG Burlafingen/Ulm nach Biberach. Die Vorzeichen für das Spiel standen gut. Die SG Mettenberg hatte bis dahin alle ihrer drei Saisonspiele verloren, während das Team um Coach Mathias Kicherer als ungeschlagener Tabellenführer (10:0 Punkte) anreiste.

 

Eher stockend kamen die Burlafinger in das zweite Auswärtsspiel der Saison 2018/19, wodurch sich der Trainer der Gäste beim Stand von 4:8 (19. Spielminute) gezwungen sah eine Auszeit zu nehmen, um die Mannschaft wieder an ihre Stärken zu erinnern. So konnte durch eine harte, aber faire Abwehr, starke Torhüterparaden und ein schnelles Konterspiel eine 6:16 Halbzeitführung herausgespielt werden. Der Anfang der zweiten Halbzeit entwickelte sich hektisch und führte vermehrt zu Nicklichkeiten beider Seiten. Infolgedessen kamen die Gastgeber nochmal bis auf sieben Zähler, 15:22 (46.), heran. Die junge Truppe aus Burlafingen lies sich dadurch allerdings nicht aus der Ruhe bringen, spielte die restliche Zeit des Spiels souverän herunter und ging zurecht als Sieger von der Platte.

Einen Wermutstropfen gab es leider auf der Seite der Mettenberger zu verkraften. Fabian Schwab verletzte sich schwer am Fuß und konnte nicht mehr weiterspielen. Die SG Burlafingen/Ulm wünscht auf diesem Weg eine gute und schnelle Genesung.

Ein besonderer Dank gilt natürlich wieder den mitgereisten Fans welche, die Mannschaft treu begleiten.

Am kommenden Samstag, den 17.11., kommt es dann zum Lokal-Derby gegen die HSG Langenau/Elchingen 3 um 17:30 in der Langenauer Pfleghofhalle. Hier will man unbedingt den siebten Saisonsieg einfahren und damit die erfolgreiche Hinrunde perfekt machen. Die Mannschaft freut sich natürlich über zahlreiche Unterstützung von der „richtigen“ Seite der Donau.


 

Für die SG spielten:

Sebastian Aicham, Lars Gräßle (beide Tor), Gabriel Frank (5), Daniel Makulovic (5), Mischa Reichenbecher (5/1), Dominic Held (4), Manuel Slotta (4), Domagoj Huber (3), Matthias Schmid (2/1), Tim Gerdes (1), Marnick Maurer (1), Matthias Amberg, Jan-Gerrit Leeser.