Saison 2018/2019

 

 

M1 - Erste Niederlage der Saison 18/19

Am letzten Wochenende mussten die M1 ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. In der späteren Analyse war man sich einig, dass man dieses Spiel noch 3 Stunden hätte weiterführen können und es trotzdem nicht geschafft hätte einen Sieg zu erringen.

Es war allen bewusst, dass ein Sieg gegen die zweitplatzierte TSG Söflingen ein riesen Schritt in Richtung Meisterschaft gewesen wäre. Dieser Gedanke sorgte wohl bei dem ein oder anderen dafür, dass man zu verkrampft in das Spiel ging. Ein Phänomen, dass man bereits im letztjährigen Relegationsspiel daheim gegen Lindau beobachten konnte. Es fehlte die bisherige Lockerheit und der Spielwitz der letzten Spiele. Das Tempospiel war so gut wie gar nicht vorhanden und die Abwehr ein Schatten ihrer selbst. Einfach ausgedrückt, fehlte es an diesem Tag an allen Ecken und Enden.

Somit kam es wie es kommen musste und man lag in der 23. Minute bereits mit 13:6 hinten. Bis zur Halbzeit konnte man sich immerhin noch bis auf 13:8 ran kämpfen.

Die zweite Halbzeit konnte sich die SG immerhin in der Abwehr steigern und man lies nur noch 9 Tore zu. Normalerweise muss man ein Spiel, in dem man 22 Gegentore bekommt auch gewinnen, zumal das Team um Coach Kicherer im Schnitt über 30 Tore erzielt. Aber im Angriff ging nichts zusammen und man lief dem Rückstand aus der ersten Halbzeit hinterher.

Am Ende stand ein enttäuschendes 22:19 auf der Anzeigetafel.

An dieser Stelle bedankt sich die Mannschaft bei den zahlreichen Zuschauern, die zum Unterstützen an den Kuhberg gereist sind.

Nun heißt es dieses Spiel abzuhaken und den Fokus auf die nächste Auswärtspartie in Ehingen am 16.02. zu legen.

Dies wird übrigens ein sehr kräftezehrendes Wochenende für die M1, denn am Tag darauf dem 17.02. bestreitet man das Pokal-Viertelfinale gegen die Landesliga Mannschaft der TSB Ravensburg. Anpfiff ist im Schulzentrum um 15:30 Uhr.  

M1 - Erster Heimsieg im neuen Jahr

Am Samstag, den 26.01., stand für die Männer 1 das erste Heimspiel im neuen Kalenderjahr an. Zu Gast war hierzu die dritte Mannschaft des SC Vöhringen. Die junge Truppe um Trainer Matthias Kicherer wollte sich mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten aus Vöhringen weiter an der Spitze festsetzen, um einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg zu machen.

Mit diesem Ziel im Kopf ging es zur Primetime um 20 Uhr im Pfuhler Schulzentrum los. Die hektische Anfangsphase der Partie war gespickt mit vielen Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern, weshalb sich die SG bis zur 10. Minute nicht wirklich absetzen konnte. Als allmählich Ruhe in das Spiel einkehrte, konnte die Mannschaft ihre gewohnt schnelle Taktik ausspielen und kam so zu vielen Gegenstößen, die zum Torerfolg führten. Mit einem Spielstand von 21:10 ging es in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Burlafinger an diese Leistung anknüpfen und die Führung schnell auf 30:13 ausbauen. Auch der Rest der Partie wurde konzentriert zu Ende geführt und so stand am Schluss ein verdienter 40:18 Sieg für die Heimmannschaft auf der Anzeigetafel.

Mit diesem Erfolg geht die SG nun mit 18:0 Punkten in das nächste Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Söflingen. Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen erschienenen Zuschauern und freut sich auf die anstehenden Begegnungen.  

Trainingszeiten

Dienstag

Schulzentrum Pfuhl 2
20:30 - 22:00

Donnerstag

Schulzentrum Pfuhl 2
20:30 - 22:00

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie auf hvw-online.org

Heimspiele

  • 17.02.2019 - 15:30 Uhr  TSB Ravensburg
  • 16.03.2019 - 18:00 Uhr  HSG Langenau/Elchingen 3
  • 30.03.2019 - 18:00 Uhr  SG Mettenberg

Kontakt

Trainer: Mathias Kicherer
Kontakt: Manuel Slotta

Mail: m1@handball-burlafingen.de