M1: SG Burlafingen/Ulm – Bregenz Handball 2 – Auf den Black Friday folgt der Black Sunday

Die M1 hatten sich sehr viel für das Heimspiel gegen die österreichische Bundesliga Reserve aus Bregenz vorgenommen. Leider gibt es zu diesem Spiel nicht viel Sportliches zu schreiben, da andere Dinge in den Vordergrund rückten.

Zu Beginn lief zwar im Angriff noch nicht allzu viel zusammen, dafür konnte man diese Schwäche durch eine Recht stabil stehende Abwehr ausmerzen. So stand es nach 13 gespielten Minuten 6:5.

Dann begann das Drama. Vorne weg ist zu sagen, dass im Sport leider viel zu oft Niederlagen auf die Unparteiischen geschoben werden. Wir versuchen auch immer die Spiele mit etwas Abstand zu analysieren und dann findet man auch meistens die Fehler bei sich selbst. Nur in diesem Fall ist es einfach nicht möglich.

Es fielen zahlreiche Entscheidungen gegen die SG, welche auf der anderen Seite laufen gelassen wurden. Hierzu gehörten scheinbare Schrittfehler und Kreisübertretungen, bei denen sogar der Gegner meinte, dass alles regelkonform war. Dadurch lies die Beherrschung an der ein oder anderen Stelle nach wofür man dann leider auch zu Recht eine Karte oder Zeitstrafe kassierte.

In der Halbzeit schwor sich das Team, trotz allen Widrigkeiten die Emotionen zurück zu schrauben und sich aufs Handball spielen zu konzentrieren. Dies gelang auch anfangs sehr gut.

Mit 12:16 Rückstand startete die SG in die zweite Hälfte. Man schluckte weitere fraghafte Entscheidungen und kämpfte sich bis zur 45. Minute auf ein 19:21 heran, was wieder für Hoffnung sorgte, das Spiel doch noch drehen zu können.

Leider rissen die krassen Schiedsrichter Entscheidungen nicht ab und man durfte nicht einmal mehr fragen (in einem normalen Ton), was genau der Grund für den Pfiff war, die Antwort war eine 2min Strafe ohne Erklärung. Das Frustlevel stieg wieder, was man keinem verübeln konnte. Kurzum kann man sagen, dass man noch 3 Stunden hätte weiter spielen können und man hätte dieses Spiel nicht gewonnen. Aber nicht aus spielerischen Gründen.  Dies wird auch in der Verteilung der Zeitstrafen deutlich SG: 12x 2min; 3x rot - Bregenz: 2x 2min.

Zur Nebensache wurde das Ergebnis: 24:27

Außerdem müssen die M1 die nächsten Verletzungen verkraften. Tim Gäbler riss sich die Kapsel im Sprunggelenk und fällt für unbestimmte Zeit aus. Auch Matze Schmid muss erst einmal pausieren, da er sich bei einem Zusammenstoß mit dem Gegenspieler wiedermal  die Nase angebrochen hat.

Das Verletzungspech bleibt uns diese Saison treu…. Gute Besserung an Alle! 

Trotz Allem gilt noch ein großer Dank an die zahlreich erschienenen Zuschauer.

 

Es spielten: Andre Hefler (Tor), Sebastian Aicham (Tor), Marnick Maurer (1), Dominic Held (2), Gabriel Frank (3), Tim Gäbler (1), Manuel Slotta (4), David Lehr (1), Erik Britner (4), Tim Gerdes, Daniel Makulovic (1), David Bretschneider (2), Matthias Schmid (3 davon 2 7m)

Trainingszeiten

Dienstag

Schulzentrum Pfuhl 2
20:30 - 22:00

Donnerstag

Offenhauser Gries 
20:30 - 22:00

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie auf hvw-online.org

Heimspiele

Zurzeit sind keine weiteren Spiele dieser Mannschaft bekannt.

Kontakt

Trainer: Mathias Kicherer
Kontakt: Manuel Slotta

Mail: m1@handball-burlafingen.de