Saison 2018/2019

 

M2: Abschlussfahrt bleibt ohne Punkte

Ein Sieg gegen den TSV Bad Saulgau 3 - und die Männer 2 der SG Burlafingen/Ulm 2 hätten die Saison mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis abgeschlossen. Doch daraus wurde nichts: Nach einem Remis zur Halbzeit (10:10) zeigte sich das Team derart unkonzentriert vor dem gegnerischen Tor, dass sich die oberschwäbischen Gastgeber am Ende verdient durchsetzen konnten.

Abschlussfahrt? Tatsächlich haben die M2 bereits alle Partien der Spielzeit hinter sich - was weniger am durch den Schalttag verlängerten Februar lag als am Spielplan. Der Rest der Mannschaften streitet teils noch einen ganzen Monat länger um Punkte. Diese Abschlussfahrt jedenfalls bestritt das Team mit dem Zug. Den Bad Saulgau ist nicht nur eine Kur- und Bäderstadt, sondern verfügt auch über ein geeignetes Lokal in Bahnhofsnähe. Mit dabei: ehemalige Spieler - und etliche Verletzte. Die vielen Ausfälle von zentralen Akteuren hatten die Saison geprägt. Beim letzten Auftritt war das nicht anders.

Spielertrainer Norman Roehl probierte verschiedene Formationen aus. Im Angriff und in der Abwehr, taktisch und personell. Nicht alles glückte und gleich zwei Mal geriet die Mannschaft vor der Pause deutlich im Rückstand. Doch nach dem 0:3 und dem 5:9 kämpfte sich die SG zurück. Nach der Halbzeit brachte Daniel Steitz die Gäste zügig in Führung. Doch dann glückte offensiv fast nichts mehr. Bis zum Abpfiff trafen die M2 nun noch fünf Mal und blieben mal vier, mal sogar sechs Minuten lang ohne Treffer. Rückraumwürfe, freistehende Versuche von den Außenpositionen oder Gegenstöße: nichts glückte. Auch in der Defensive, in dieser Saison oft das Sorgenkind der Mannschaft, stimmten Abstände und Abstimmung nicht immer. Doch an diesem Tag vergab das Team die Chance auf eine oder zwei Punkte im Angriff. Der TSV Bad Saulgau setzte sich mit 23:16 Toren durch. Burlafingen/Ulm konnte den Gastgebern nicht genug entgegensetzen. Doch die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss und gab nie auf.

Nach dem Spiel in Bad Saulgau rangieren die Männer 2 auf Platz vier, könnten aber noch vom TV Gerhausen 3 und der HSG Lonsee/Amstetten überholt werden. In der spielfreien Zeit wartet ein weiteres Freundschaftsspiel gegen die Ulmer Bundeswehrtruppe. Im Sommer beginnt die Vorbereitung und im Herbst die nächste Saison, dann hoffentlich mit weniger Verletzungspech.

Die M2 spielten mit: Hutter, Rauch; Roehl (5), Kienborn (4), Steitz (3), Mayr (2), C. Günes (1), Poppe (1), Buchholz, Deubler, Egner, Habiger, Romahn, Tolkmitt.

M2 - 2 Punkte, Haken dran

Wichtiger Heimsieg für die M2 am Samstag gegen den Tabellenletzten aus Bad Buchau. Der 24-20 (12-10) Sieg war Schwerstarbeit und nicht immer schön, aber ganz egal. 2 Punkte sind im Sack.

 

10 Mann machten sich warm für das Heimspiel gegen die Gäste aus dem Kurort. So wenig wie nie in dieser Saison. Mit Coach Norman Roehl, Flo Ziesel, Sven Poppe, Günther Frank und den zahlreichen Langzeitverletzten fehlte eine komplette Mannschaft am Samstag. Egal, das was da war, musste es richten. Der Tabellenletzte wurde nicht auf die leichte Schulter genommen, setzten die Gäste am letzten Spieltag gegen Lonsee doch ein Ausrufezeichen und holten einen deutlichen Sieg. Und auch im Pfuhler Schulzentrum zeigten die schwarz/gelben Jungs aus Buchau, dass sie auf Sieg spielen. 0-4 nach 5 Spielminuten. Wow. Ging ja gut los. Nur 5 von 11 verwandelten 7m taten ihr übriges. In den letzten Spielen noch Paradedisziplin und sichere Tore, klappte es dieses Mal durch die Bank nicht so richtig beim Strafwurf. Egal, die M2 blieben ruhig. Beim 8-8 in der 20. Spielminute war der Ausgleich geschafft, bis zum 12-10 zur Halbzeit war man in Führung, geht doch.

 

Doch die Gäste blieben dran, 12-12, 14-14 (39. min), wieder ein Krimi im Schulzentrum? Nicht mit den tapfer kämpfenden Jungs der M2, die von Coach Klaus Gaupp immer wieder super instruiert wurden. Kein leichter Job für ihn an diesem Tag, aber letztendlich erfolgreich. Linkaußen Cemil Günes mit einem Hammer Marke Traumtor aus dem Rückraum sorge beim 20-16 für die Vorentscheidung. Die letzten 10 Minuten gaben die M2 den Vorsprung nicht mehr her, 24-20 Heimsieg, nicht schön, aber 2 Punkte. Haken dran.

 

Die Saison der M2 ist nun schon fast vorbei. Mit 12-14 Punkten steht man auf Platz 4 der Tabelle. Am letzten Spieltag geht es in zwei Wochen schon traditionell nach Bad Saulgau mit dem Zug. Die M2 möchten am liebsten mit einem ausgeglichenen Punktekonto die Saison beenden. Dafür benötigt es einen Auswärtssieg. Im letzten Jahr reichte es zu einem Unentschieden in letzter Sekunde, vielleicht ist dieses Jahr ja ein Tor mehr drin.

 

Die M2 spielten mit:

Hutter (Tor); E. Günes (8/2), Kienborn (7), C. Günes (5/2), Steitz (2), Habiger (1), Tolkmitt (1/1), Buchholz, Egner, Romahn.

Trainingszeiten

Mittwoch

Ballspielhalle in Ulm
20:00 - 22:00

Donnerstag

Offenhauser Gries
20:00 - 21:30

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie auf hvw-online.org

Heimspiele

Zurzeit sind keine weiteren Spiele dieser Mannschaft bekannt.

Kontakt

Trainer: Norman Roehl

Mail: m2@handball-burlafingen.de

Kontakt: Matthias Keller

Mail: handball@post-sv-ulm.de