2018/2019

 

Unsere Mädels der weiblichen C-Jugend konnten in den letzten Wochen weitere Erfolge verzeichnen und unternommen wurde auch was.

wC2  – TSV Pfronten   18:26

Am 13.10.2018 waren die Mädchen des TSV Pfronten zu Gast im Schulzentrum. Leider mussten unsere Mädels hier die erste Niederlage einstecken. Ein Mädchen aus Pfronten war von unserer Mannschaft einfach nicht zu stoppen und hat uns mit 22 Toren im Alleingang abgeschossen. Trotz Auszeit, Halbzeitansprache und wieder Auszeit haben wir in der Abwehr dieses Mädel einfach nicht in den Griff bekommen. Nach dem Spiel kamen die Trainer bei aller Enttäuschung zu der Erkenntnis, dass solche Erlebnisse zur Entwicklung unserer jungen Mädchen womöglich mehr beitragen als die bisherigen hohen Siege. Aus Fehlern kann man lernen …

 

TSV Neusäß  – wC2 11:18

Eine Woche später, am 20.10.2018 war die wC2 dann zu Gast in Neusäß. Wiedergutmachung war angesagt. Die gelang dann auch (in der ersten Halbzeit, 4:11 für uns). Die Abwehr stand diesmal sehr gut. In der zweiten Halbzeit wurden dann im Angriff viel zu viele Torgelegenheiten ausgelassen. So fehlten am Ende 6 bis 8 Tore.

 

Weibliche C-Jugend beim Jugendbundesligaspiel

Am darauf folgenden Sonntag, den 21.10.2018 machten sich dann 17 Mädels mit 28 Eltern und Geschwisterkinder auf den Weg nach Günzburg. Dort trafen die A-Jugend-Jungs des VfL Günzburg in der Jugend-Bundesliga auf die JSG HABO Bottwar. Unsere Mädels waren von der Spielgeschwindigkeit und Athletik der Jungs schwer beeindruckt. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an den VfL Günzburg für die Einladung. Nach dem Spiel ging es dann zurück nach Burlafingen in die Iselstuben wo man den Abend gemeinsam bei Essen und Trinken ausklingen ließ.

 

wC2  – TSV Schwabmünchen II   29:12

Am 10.11.2018 trafen wir dann auf die Mädchen des TSV Schwabmünchen II. An diesem Tag stand unsere Abwehr „bombensicher“. Die Mädels aus Schwabmünchen sind schier verzweifelt. Zur Halbzeit stand es bereits 14:4. Leider hat sich 3 Minuten vor Schluss unsere Tara am Knöchel verletzt und wird die nächsten Wochen ausfallen. Kopf hoch und gute Besserung. Wir brauchen dich wieder….

 

JSG Ottobeuren-Memmingen  – wC1 20:25

Einen Tag später, am 11.11.2018 mussten dann unsere C1-Mädels beim Tabellendritten, in Ottobeuren antreten. Hier war wichtig, die Toptorschützin und BHV-Auswahlspielerin aus Ottobeuren in den Griff zu bekommen. Dies gelang in der ersten Halbzeit sehr gut. Die Abwehr stand auch hier wie eine EINS und im Angriff wurde konsequent der Torabschluss gesucht. In die Halbzeit gingen wir mit einer 6:15 Führung. Auch in Halbzeit 2 ging es zunächst sehr gut weiter. Lediglich in den letzten 10 Minuten waren unsere Mädels dann doch etwas nachlässig und der Gegner konnte den Abstand auf 5 Tore verringern.

 

TSV Peißenberg  – wC2 7:38

Am 17.11.2018 mussten unsere C2-Mädels nach Peißenberg. 160 km Entfernung und knapp 2 Stunden Fahrzeit waren angesagt und das in einer ÜBL! Aber es hat sich gelohnt. Das Ergebnis ist eindeutig. Die Peißenberger Mädchen sind einfach noch nicht so weit und waren gegen uns völlig überfordert.

 

wC1  – SG Kempten-Kottern   34:12

Am darauf folgenden Sonntag, den 18.11.2018 hatten dann unsere C1-Mädels ihr Heimspiel gegen Kempten-Kottern. Zu Beginn war das Spiel „vogelwild“. Nach ca. 5 Minuten stand es 2:2 und es musste eine Auszeit genommen werden um die Mädels neu einzustellen. Dann lief es plötzlich wie von selbst. Bis zur Halbzeit kein Gegentor mehr bekommen und selbst noch 11 geworfen (Halbzeit

13:2). In Halbzeit 2 haben sich unsere Mädels dann immer weiter abgesetzt und so stand am Ende ein hochverdienter 34:12 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Klasse gemacht Mädels.

 

Im Dezember stehen dann noch 5 weitere Spiele auf dem Programm. Auch 3 Heimspiele.

Am 02.12.2018 um 12:00 Uhr gegen den TV Immenstadt (Sporthalle im Offenhauser Gries).

Am 09.12.2018 um 12:30 Uhr gegen den TSV Schongau (im Schulzentrum) und

am 15.12.2018 um 14:00 Uhr gegen den TSV Sonthofen (im Schulzentrum).

 

Die Mädels freuen sich auf euch und eure Unterstützung.

Die Mädels der C-Jugend gehen in diesem Jahr mit zwei Mannschaften, der wC1 in der ÜBOL West und der wC2 in der ÜBL Südwest 1 in eine sehr lange Saison.

 

wC1 – HSG Dietmannsried-Altusried 29:9

Am 15.09.2018 stand bereits das erste Heimspiel der wC1 auf dem Programm. Gegner war die HSG Dietmannsried-Altusried. Unsere Mädels zeigten von Beginn an eine konzentrierte Leistung und haben das Spiel deutlich mit 29:9 gewonnen. Aber auch Respekt vor den Gegnerinnen, die trotz des hohen Rückstandes nicht aufgegeben haben und Gratulation an die Torhüterin der HSG, die einen wirklich guten Tag erwischt hat und somit eine noch höhere Niederlage ihrer Mannschaft verhinderte.

 

TV Gundelfingen – wC1 17:21

Eine Woche später, am 23.09.2018 dann das erste Auswärtsspiel der wC1 in Gundelfingen. Unsere Mädels dachten wohl es geht mit dem Tore werfen einfach so weiter. Dem war aber nicht so. Wir lagen nach wenigen Minuten mit 4:0 hinten. Eine Auszeit musste helfen. Es wurde dann auch besser und wir konnten im Anschluss mit 6:8 in Führung gehen. Dann doch wieder zweimal nicht aufgepasst und es ging mit 8:8 in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff waren beide Mannschaften absolut gleichwertig und es ging hin und her. Erst beim Stand von 14:15 haben unsere Mädels einen Zwischenspurt auf 15:20 hingelegt und konnten letztendlich das Spiel mit 17:21 gewinnen.

 

wC1 – HSG Lauingen-Wittislingen 34:11

Am 30.09.2018 dann das zweite Heimspiel der wC1 gegen die Mädchen der HSG Lauingen-Wittislingen. An diesem Tag lief es bei unseren Mädels wieder problemloser und wir haben mit 34:11 gewonnen.

 

wC2 – TSV Neu-Ulm 27:16

Ebenfalls am 30.09.2018 startete dann auch die wC2 in ihrem ersten Heimspiel in die ÜBL-Saison. Mit dem Gegner, dem TSV Neu-Ulm stand gleich ein Lokalderby auf dem Programm. Es lief gut für unsere Mädchen. Über ein 7:3 gingen wir mit einem 15:9 Vorsprung in die Halbzeit. Nach 50 Spielminuten haben die Mädels dann mit 27:16 gewonnen. Bemerkenswert an diesem Lokalderby war, das sehr faire Spiel beider Mannschaften. Die sehr gut leitende Schiedsrichterin musste weder eine gelbe Karte und auch keine einzige 2-Minuten Strafe geben. Respekt.

 

SG Kempten-Kottern – wC2 16:28

Am 07.10.2018 musste die wC2 dann auswärts bei der SG Kempten-Kottern antreten. Die Anreise über die A7 verlief noch problemlos (wir hatten genügend Zeit eingeplant und der Stau war glücklicherweise auf der Gegenseite). Kurz vor dem Ende des TW-einwerfens ist dann leider unsere Torhüterin Vicky unglücklich umgeknickt und konnte nicht am Spiel teilnehmen. Knöchel kühlen war bei Ihr angesagt. Da Elisa auf Grund einer Grippe erst gar nicht mit dabei war, musste eine neue Torhüterin herbeigezaubert werden. Das „Problem“ haben dann Lea und in der zweiten Halbzeit unsere Finia sehr gut gelöst. Das Spiel selbst lief zunächst sehr gut für uns. Nach 10 Minuten lagen die Mädels mit 1:8 in Führung. Dann das nächste Problem kurz vor der Halbzeit (8:15). Unsere Mia hat einen „Pferdekuss“ abbekommen und konnte nicht mehr weiterspielen. In der zweiten Halbzeit haben die Mädels ihr Spiel dann einfach weitergespielt und am Ende mit 16:28 gewonnen und die 2 Punkte aus Kempten mit nach Hause genommen.

 

Abschließend ein riesen Dankeschön an alle Eltern für eure Unterstützung beim Verkaufsdienst, Kuchen backen, Hallenaufbau, Zeitnehmer- und Sekretär-Aufgaben und auch für den Fahrdienst.