ÜBOL West 2017/2018 JSG Burlafingen/Neu-Ulm

 

Wie üblich war sie Saisonvorbereitung nicht optimal, da die Sommerferien bis kurz vor Saisonbeginn gehen und viele Eltern noch die günstigen Urlaubsangebote der Nachsaison nutzten. Die ersten Punktspiele liefen dennoch wider Erwarten gut und wurde gewonnen. Durch kontinuierliches Training, das mit viel Fleiß der Spieler durchgezogen wurde, hat sich die Qualität der Mannschaft verbessert. 

Spiel um Spiel wurde gewonnen, trotz Halbzeitrückstand bei manchen Begegnungen. Die Spieler ließen sich nicht beirren und drehten das Spiel mit großem Kampfgeist zu unseren Gunsten. Man konnte deutlich sehen, das die Mannschaft immer mehr zu einer spielerischen Einheit wurde. Ab Mitte der Saison wurde das Ziel „Meisterschaft“ ausgegeben und die Jungs taten alles in ihrer Macht stehende, sei es beim Training oder Spiel, um dieses Ziel zu erreichen. Nun zum Ende der Saison ist die Meisterschaft eingefahren, ohne einen einzigen Punkt abzugeben. Mit einem stolzen Punktekonto von 36:0 konnten wir die Saison abschließen und fahren nun zur Bayrischen Meisterschaft der ÜBOL (Bezirksübergreifende Bezirksoberliga). Wir Trainer sind sehr stolz auf unser Team und hoffen auf weitere Erfolge. Wir bedanken uns bei allen Eltern, die uns immer wieder zu den Auswärtsspielen gefahren und beim Verkauf geholfen haben.

Besonderer Dank gilt Yvonne Böck für Ihre organisatorische Unterstützung und Birgit Wall (TSV Neu-Ulm) für die Stiftung der Meisterschafts-T- Shirts.

Nachdem das alte Jahr mit 20:0 Punkten abgeschlossen wurde, ging es im 1. Punktspiel im neuen Jahr gegen die SG Kaufbeuren/Neugablonz. Auch diese Mannschaft hatte gegen unsere Jungs keine Chance und mußten mit einer 40:19 Niederlage nachhause fahren . Das alles kommt natürlich nicht von selbst, sondern wurde von den Jungs in drei Trainings- einheiten pro Woche hart erarbeitet. Normalerweise sollte uns die Meisterschaft nicht mehr zunehmen sein, da der nächste Verfolger Haunstetten schon sechs Minuspunkte zurückliegt. Wir werden uns weiter reinhängen und hart trainieren um dieses Ziel zu erreichen. Zu erwähnen wäre noch, das drei Spieler unserer Mannschaft regelmäßig zum Stützpunkttraining der Schwabenauswahl nach Augsburg fahren. Weiter so Jungs Ihr seit auf einen guten Weg, wir sind stolz auf Euch.