2018/2019

 

Weibliche C-Jugend – Spielberichte

Unsere Mädchen der weiblichen C-Jugend spielen weiterhin sehr gut. In den 5 Spielen im Dezember gab es vier Siege und ein Unentschieden.

wC2  – TV Immenstadt   24:11 (12:7)

Da beide Hallen im Schulzentrum am ersten Dezemberwochenende leider durch eine andere Veranstaltung belegt waren, spielten wir am 02.12.2018 in der Halle im Offenhauser Gries gegen die Mädchen des TV Immenstadt. Zu diesem Zeitpunkt waren beide Mannschaften mit 10:2 punktgleich. Unsere Mädels begannen sehr gut und führten schnell mit 4:0. Erst dann fanden die Immenstädterinnen ins Spiel und konnten auf 6:5 verkürzen. Mit einer 12:7 Führung gingen wir in die Halbzeitpause. Danach haben wir uns weiter Tor um Tor abgesetzt. Endstand 24:11.

 

TSV Niederraunau  – wC1 19:21 (8:11)

Eine Woche später, am 08.12.2018 waren dann unsere C1 Mädchen zum Spitzenspiel zu Gast in Niederraunau. Beide Mannschaften teilten sich bis dahin mit 10:0 Punkten die Tabellenspitze. Es sollte sich zeigen wer weiterhin mit 0 Minuspunkten vorne bleibt. Leider war zu diesem Spiel kein neutraler Schiedsrichter eingeteilt. So hat man sich vor Spielbeginn auf den von Niederraunau vorgeschlagen Unparteiischen geeinigt. Auch in diesem Spiel gingen unsere Mädels nach nicht einmal vier Spielminuten mit 4:0 in Führung. Bis zur Halbzeit war das Spiel dann sehr ausgeglichen. Nach der Halbzeit, bis zur 35 Minute haben wir uns dann einen 17:11 Vorsprung herausgespielt. Die Mädchen aus Niederraunau haben sich im weiteren Spielverlauf nochmals bis auf ein Tor herangekämpft. Letztendlich haben wir mit 21:19 gewonnen.

 

wC2  – TSV Schongau   31:18 (9:5)

Am 09.12.2018 spielte dann die C2 zu Hause gegen den TSV Schongau. In den ersten 20 Spielminuten war „Pfostenwerfen“ angesagt. 6 Pfosten bzw. Lattentreffer, dazu noch 2 Mal freistehend vor dem Tor vergeben und als Höhepunkt beim Gegenstoß noch am Tor vorbeigeworfen. So kam es zum Halbzeitstand von nur 9:5. Wobei die Mädchen aus Schongau auch sehr gut verteidigt haben. Ein Schongauer Mädchen ist uns hier besonders aufgefallen, hat die Abwehrarbeit richtig clever gemacht und hat unseren Angriff auf ihrer Abwehrposition einige Male vor Probleme gestellt. In der zweiten Halbzeit lief es dann im Angriff sehr gut und es fiel Tor um Tor. Ungewöhnlich anfällig war an diesem Tag unsere eigene Abwehr. Gemeinsames Fazit der Trainer zu diesem Spiel: Die 31 Tore sind okay, die 18 Gegentore einfach zu viel.

 

wC1  – TSV Sonthofen   28:9 (16:3)

Am 15.12.2018 stand schließlich das letzte Spiel der Vorrunde für unsere C1-Mädels in der ÜBOL an. Von Anfang an zeigte unsere Mannschaft eine klasse Leistung in Abwehr und Angriff, bei nur einer gelben Karte während des ganzen Spiels. Die Mädchen des TSV Sonthofen hingegen waren mit 5 gelben Karten, 5 zwei Minuten Strafen und einer Roten Karte doch etwas rustikaler unterwegs. Endstand 28:9. Somit stehen unsere C1-Mädels nach der Vorrunde in der ÜBOL West mit 14:0 Punkten aktuell auf Platz 1.

 

HC Gauting  – wC2 14:14  (5:5)

Am Tag darauf, am 16.12.2018 ging es für unsere C2-Mädels zum bis dahin verlustpunktfreien HC Gauting. Bei diesem Spitzenspiel (Gauting 16:0 Punkte, Platz 1 gegen Burlafingen 14:2 Punkte, Platz 2) war vom Schiedsrichtereinteiler ein Heimschiedsrichter eingeteilt. Das ist bei einer weiblichen C-Jugend in der ÜBL normalerweise kein Problem. War es dann aber doch, für beide Mannschaften gleichermaßen! Problem war, der Schiedsrichter hat konsequent eine für uns neue 2-Schritte-Regel eingeführt. D.h. nach 2 Schritten hat er auf Schrittfehler entschieden. Konsequent bei beiden Mannschaften. Damit kamen die Spielerinnen natürlich nicht klar. Wie auch, sie haben ja alles richtig gemacht. Nur, der entscheidende Mann auf dem Feld war hier anderer Meinung. Somit konnte natürlich im Angriff kein Spielfluss zu Stande kommen. Ständig wurde abgepfiffen und auf Schrittfehler entschieden. Dann auch noch im 1 gegen 1, ist natürlich schwierig mit einem Schritt vorbeizukommen. Zur Halbzeit stand es dann lediglich 5:5, da wir leider recht selten die Nahwurfzone erreicht haben. Nach der Halbzeit ging es konsequent so weiter, wobei sich jetzt in unserer Mannschaft auch die technischen Fehler häuften.

Nun wurde viel zu hektisch und aufgeregt versucht den Ball schnell weiterzuspielen um ja keinen Fehler zu machen. Und gerade deshalb ist der Fehler dann doch passiert. Gefühlt haben wir in den gesamten 8 Spielen davor in Summe nicht so viele technische Fehler gemacht wie in diesen 50 Minuten. Genau dies wird jetzt eine Aufgabenstellung für die Trainer sein. Die eigenen Fehler in der Mannschaft abstellen, damit die Mädchen in scheinbar hektischen Situationen ruhig bleiben. Die Mädchen dazu zu bringen sich selbst zu hinterfragen damit sie selbst die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

Unheimlich Schade an diesem Tag war, dass beide Mannschaften gar nicht zeigen konnten was sie technisch und spielerisch eigentlich können. Schade auch für die doch sehr zahlreichen Zuschauer beim Spiel Erster gegen Zweiter. Am Ende trennten sich die Mannschaften in einem sehr fairen Spiel mit 14:14. Somit stehen unsere C2-Mädchen in der ÜBL Südwest 1 nach der Vorrunde mit 15:3 Punkten auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Weibliche C-Jugend mit weiteren Erfolgen

Unsere Mädels der weiblichen C-Jugend konnten in den letzten Wochen weitere Erfolge verzeichnen und unternommen wurde auch was.

wC2  – TSV Pfronten   18:26

Am 13.10.2018 waren die Mädchen des TSV Pfronten zu Gast im Schulzentrum. Leider mussten unsere Mädels hier die erste Niederlage einstecken. Ein Mädchen aus Pfronten war von unserer Mannschaft einfach nicht zu stoppen und hat uns mit 22 Toren im Alleingang abgeschossen. Trotz Auszeit, Halbzeitansprache und wieder Auszeit haben wir in der Abwehr dieses Mädel einfach nicht in den Griff bekommen. Nach dem Spiel kamen die Trainer bei aller Enttäuschung zu der Erkenntnis, dass solche Erlebnisse zur Entwicklung unserer jungen Mädchen womöglich mehr beitragen als die bisherigen hohen Siege. Aus Fehlern kann man lernen …

 

TSV Neusäß  – wC2 11:18

Eine Woche später, am 20.10.2018 war die wC2 dann zu Gast in Neusäß. Wiedergutmachung war angesagt. Die gelang dann auch (in der ersten Halbzeit, 4:11 für uns). Die Abwehr stand diesmal sehr gut. In der zweiten Halbzeit wurden dann im Angriff viel zu viele Torgelegenheiten ausgelassen. So fehlten am Ende 6 bis 8 Tore.

 

Weibliche C-Jugend beim Jugendbundesligaspiel

Am darauf folgenden Sonntag, den 21.10.2018 machten sich dann 17 Mädels mit 28 Eltern und Geschwisterkinder auf den Weg nach Günzburg. Dort trafen die A-Jugend-Jungs des VfL Günzburg in der Jugend-Bundesliga auf die JSG HABO Bottwar. Unsere Mädels waren von der Spielgeschwindigkeit und Athletik der Jungs schwer beeindruckt. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an den VfL Günzburg für die Einladung. Nach dem Spiel ging es dann zurück nach Burlafingen in die Iselstuben wo man den Abend gemeinsam bei Essen und Trinken ausklingen ließ.

 

wC2  – TSV Schwabmünchen II   29:12

Am 10.11.2018 trafen wir dann auf die Mädchen des TSV Schwabmünchen II. An diesem Tag stand unsere Abwehr „bombensicher“. Die Mädels aus Schwabmünchen sind schier verzweifelt. Zur Halbzeit stand es bereits 14:4. Leider hat sich 3 Minuten vor Schluss unsere Tara am Knöchel verletzt und wird die nächsten Wochen ausfallen. Kopf hoch und gute Besserung. Wir brauchen dich wieder….

 

JSG Ottobeuren-Memmingen  – wC1 20:25

Einen Tag später, am 11.11.2018 mussten dann unsere C1-Mädels beim Tabellendritten, in Ottobeuren antreten. Hier war wichtig, die Toptorschützin und BHV-Auswahlspielerin aus Ottobeuren in den Griff zu bekommen. Dies gelang in der ersten Halbzeit sehr gut. Die Abwehr stand auch hier wie eine EINS und im Angriff wurde konsequent der Torabschluss gesucht. In die Halbzeit gingen wir mit einer 6:15 Führung. Auch in Halbzeit 2 ging es zunächst sehr gut weiter. Lediglich in den letzten 10 Minuten waren unsere Mädels dann doch etwas nachlässig und der Gegner konnte den Abstand auf 5 Tore verringern.

 

TSV Peißenberg  – wC2 7:38

Am 17.11.2018 mussten unsere C2-Mädels nach Peißenberg. 160 km Entfernung und knapp 2 Stunden Fahrzeit waren angesagt und das in einer ÜBL! Aber es hat sich gelohnt. Das Ergebnis ist eindeutig. Die Peißenberger Mädchen sind einfach noch nicht so weit und waren gegen uns völlig überfordert.

 

wC1  – SG Kempten-Kottern   34:12

Am darauf folgenden Sonntag, den 18.11.2018 hatten dann unsere C1-Mädels ihr Heimspiel gegen Kempten-Kottern. Zu Beginn war das Spiel „vogelwild“. Nach ca. 5 Minuten stand es 2:2 und es musste eine Auszeit genommen werden um die Mädels neu einzustellen. Dann lief es plötzlich wie von selbst. Bis zur Halbzeit kein Gegentor mehr bekommen und selbst noch 11 geworfen (Halbzeit

13:2). In Halbzeit 2 haben sich unsere Mädels dann immer weiter abgesetzt und so stand am Ende ein hochverdienter 34:12 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Klasse gemacht Mädels.

 

Im Dezember stehen dann noch 5 weitere Spiele auf dem Programm. Auch 3 Heimspiele.

Am 02.12.2018 um 12:00 Uhr gegen den TV Immenstadt (Sporthalle im Offenhauser Gries).

Am 09.12.2018 um 12:30 Uhr gegen den TSV Schongau (im Schulzentrum) und

am 15.12.2018 um 14:00 Uhr gegen den TSV Sonthofen (im Schulzentrum).

 

Die Mädels freuen sich auf euch und eure Unterstützung.

Trainingszeiten

Dienstag

Schulzentrum Pfuhl 1
17:00 - 18:30

Donnerstag

Schulzentrum Pfuhl 1

17:00 - 18:30

Tabelle

Den Spielplan und die Tabelle finden sie in der nuLiga (wC I) und  nuLiga (wC II)

Heimspiele - wC I

Zurzeit sind keine weiteren Spiele dieser Mannschaft bekannt.

Heimspiele - wC II

  • 17.02.2019 - 12:00 Uhr  TSV Neusäss

Kontakt

Trainer: Tassilo Brüchner
Trainer: Thomas Pointner

Mail: wc@handball-burlafingen.de